Zum Hauptinhalt springen
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Europe Calling “Hunger & Krieg – Wie der Ukraine-Krieg die globale Ernährungskrise befeuert & was wir tun können”, 20.7., 20 Uhr

20.Juli 20:00 - 22:00

Aufzeichnung

Liebe Freund:innen, liebe Interessierte,

schon vor Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine hatten die weltweiten Lebensmittelpreise einen Rekordwert erreicht. Mit dem Ausbruch des Krieges, der Blockaden der Schwarzmeer-Häfen und zerstörter Felder ist der Nahrungsmittelpreisindex der Welternährungsorganisation noch einmal sprunghaft teils um 17% angestiegen (Bericht der Welthungerhilfe). Die höheren Weltmarktpreise betreffen besonders die ärmeren Menschen in solchen Ländern, die von Importen abhängig sind.

Weltweit hungern derzeit 828 Millionen Menschen. 

Durch den Krieg gegen die Ukraine werden noch einmal viele Millionen dazu kommen. Hinzu kommen durch die Klimakrise verschärfte Dürren und die Corona-Pandemie, die die Nahrungsmittelversorgung massiv bedrohen. Es kann keine Zweifel geben:

Wir sind mitten in einer sich verschärfenden globalen Ernährungskrise.

Wie ist die Situation in der Ukraine und in Russland? Wie in den von ausbleibenden Exporten und hohen Preisen betroffenen Ländern? Was können wir in Europa und darüber hinaus tun, um eine Verschärfung der globalen Hungerkrise zu stoppen und endlich nachhaltig den Hunger zu bekämpfen – ohne gleichzeitig die Klima- und Artenkrise anzuheizen?

Darüber wollen wir in unserem nächsten Europe Calling-Webinar mit folgenden Gästen diskutieren:

Roberto Berutti, zuständiges Mitglied des Kabinetts des EU-Landwirtschaftskommissars

Dr. Christine Chemnitz, Direktorin des Thinktanks “Agora Agrar”

Prof. Dr. Stephan v. Cramon-Taubadel, Agrarökonom und Ukraine-Experte, Universität Göttingen

Bettina Iseli, Programmdirektorin der Welthungerhilfe

Georg Janßen, Bundesgeschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft

Dr. med. Lisa Pörtner, Charité Berlin/PIK, Initiatorin des offenen Briefes „We need a food system transformation—In the face of the Russia-Ukraine war, now more than ever“

Wann? Mittwoch, 20.7.2022, 20-22 Uhr

Das Webinar wird simultan ins Deutsche und Englische übersetzt.

Seid selbst dabei und ladet andere dazu ein!

Mit europäischen Grüßen,

Maximilian Fries und alle bei Europe Calling

Details

Datum:
20.Juli
Zeit:
20:00 - 22:00

Veranstalter

Europe Calling e.V.

Veranstaltungsort

Online