Zum Hauptinhalt springen
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Eil-Webinar “Die Entscheidung zur EU-Taxonomie! Wird das EU-Parlament Gas und Atom als nachhaltig einstufen?”

4.Juli 20:00 - 22:00

Aufzeichnung:

Liebe Freund:innen, liebe Interessierte,

es ist soweit. Am kommenden Mittwoch wird das EU-Parlament final über den Vorschlag der EU-Kommission, Gas- und Atomkraft als nachhaltig einzustufen abstimmen. Der Wirtschafts- und Umweltausschuss des EU-Parlaments hatte dies vor drei Wochen bereits klar abgelehnt, jetzt steht die alles entscheidende Abstimmung im EU-Parlament an. Und es rumort gewaltig.

Denn: Es wird richtig knapp. 

Christdemokrat:innen, Sozialdemokrat:innen, Liberale, Linke und Grüne haben eine parteiüberfreidende Resolution eingereicht, die das plumpe Umdeklarieren von Gas und Atom in grüne Energien ablehnt. Damit ist die benötigte Mehrheit von 353 Abgeordneten für eine komplette Ablehnung dieses Etikettenschwindels aber noch nicht gesichert. Es wird richtig knapp und kommt auf jede Stimme an!

Deswegen machen wir im gemeinsamen Webinar am Montag, den 4. Juli, von Michael Bloss und Europe Calling e.V. nochmal kurzfristig richtig Druck!

Besonders freuen wir uns, dass mit Kira Rudik ein Mitglied des ukrainischen Parlaments dabei ist – denn für die Ukraine geht es auch bei der Entscheidung zur Taxonomie um viel!

Mit dabei sind:

  • Luisa Neubauer, Klimaaktivistin Fridays For Future
  • Peter Liese, umweltpolitischer Sprecher der EVP (CDU)
  • Kira Rudik, Mitglied des ukrainischen Parlaments
  • Mica Valdivia, Direktorin, Verband für Öffentliche Banken (VÖB)
  • UPDATE: Mirko Moser-Abt, Leiter der Abteilung für Europäische Angelegenheiten, Bundesverband WindEnergie e.V.
  • Michael Bloss, klimapolitischer Sprecher Greens/EFA
  • Moderation: Maximilian Fries, Geschäftsführer von Europe Calling e.V.

Termin: Montag, 4. Juli 2022, 20:00 Uhr

Das Webinar wird simultan ins Deutsche und Englische übersetzt.

Darum geht es: Gas & Atom in der Taxonomie wäre ein Geschenk für Putin

Ursprünglich als Öko-Siegel für Europas Finanzbranche gedacht, würde eine Aufnahme von Gas und Atomkraft das Vertrauen von InvestorInnen, privaten AnlegerInnen oder Banken erschüttern. Das Siegel für Europas Erneuerbaren-Energiewende würde damit verwässert. Gleichzeitig zeigen neue Studien auf, dass im Vorfeld der Kommissionsentscheidung massiv lobbyiert wurde – vor allem aus Russland. Putins Verhandlungswaffe ist das Gas, mit dem er Europa fest im Griff hat. Die Studien legen unzählige Treffen zwischen den russischen Energieunternehmen Gazprom und der Kommission offen. Putins Energieunternehmen würden massiv von der Aufnahme von Gas profitieren. Dagegen regt sich Widerstand in der Ukraine. 

Kommt dazu und ladet andere ein!

Mit entschlossenen europäischen Grüßen,

Michael Bloss MdEP, Klimapolitischer Sprecher der Grünen/EFA-Fraktion

Dr. Maximilian Fries, Geschäftsführer von Europe Calling e.V.

Details

Datum:
4.Juli
Zeit:
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort

Online