Aufzeichnung mit Musik:

Aufzeichnung ohne Musik (nur Diskussion):

Liebe Freund:innen, liebe Interessierte!

Ein Abend zwischen Friedensaktion, Kulturaustausch und politikwissenschaftlichem Diskurs. Zwischen Kunst, die mit Worten und Klängen zu trösten vermag, und aktuellen Zahlen und Einschätzungen zur brutalen Wirklichkeit des Krieges. Das erwartet Sie und Euch am Freitagabend bei der Spezialveranstaltung der Deutschen Oper zum Krieg gegen die Ukraine.

Im Zentrum: Ukrainische und russische Künstler:innen und Aktivist:innen.

Live, mit Publikum in der Deutschen Oper in Berlin, und gleichzeitig bei Europe Calling. Offen und kostenlos für alle. Gemeinsam mit dem künstlerischen Leiter des Abends, Elia Rediger, und der Zeitschrift Osteuropa laden wir Sie und Euch zu einem Abend in der Deutschen Oper ein. Wie immer interaktiv, mit Beteiligung des Publikums nah und fern!

Wann? Freitag, 18.3.2022 – 21:00 Uhr

Tickets für Berlin: https://t1p.de/hvdoo 

Anmeldung für Europe Calling: https://t1p.de/13qz 

Das erwartet Sie und Euch:

Zwei Tage vor der Premiere von Giuseppe Verdis LES VÊPRES SICILIENNES – eine der großen Befreiungsopern des 19. Jahrhunderts – findet eine Spezialausgabe der Late-Night-Reihe AUS DEM HINTERHALT statt, aus gegebenem Anlass zum Krieg in der Ukraine unter dem Motto AUS DEM HINTERHALT: MACHT DEM FRIEDEN! in Kooperation mit Europe Calling e.V. und der Zeitschrift Osteuropa. Kurator und Regisseur Elia Rediger lädt zu einem Abend, der vom Kontrast bestimmt ist: zwischen Friedensaktion, Kulturaustausch und politwissenschaftlichem Diskurs. Zwischen Kunst, die mit Worten und Klängen zu trösten vermag, und aktuellen Zahlen und Einschätzungen zur brutalen Wirklichkeit des Krieges.

Für ein Streitgespräch sind mit Dr. Volker Weichsel (Zeitschrift Osteuropa), Sabine Fischer (Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin) und Andreas Umland (Institut für internationale Beziehungen, Stockholm) bekannte Politikwissenschaftler*innen als Gesprächspartner*innen eingeladen. 

Als musikalischer Gast ist das internationale Ensemble Polýnushka zu erleben, das die musikalische Kultur ukrainischer und russischer Folklore, deren Wurzeln in vorchristlichen Bräuchen liegt, erforscht und zum Klingen bringt. Und Maritina Tampakopoulos und Valyntyn Dytiuk aus dem Ensemble der Deutschen Oper Berlin schlagen mit Ausschnitten aus LES VÊPRES SICILIENNES den Bogen zur Musik des Freiheitskomponisten Verdi.

Spendenaufruf: Wir bitten um Spenden für die humanitäre Hilfskampagne von Libereco und Vostok SOS

Jetzt hier anmelden & dabei sein: https://t1p.de/13qz 

Kommt dazu und ladet gerne auch andere ein.

Mit europäischen Grüßen,

Maximilian Fries und alle bei Europe Calling